Zurück in die Natur

Nachdem wir einige Tage die Stadtluft genossen haben, ging es wieder zurück in die Natur und zwar zuerst zum Yosemite National Park. Da es bereits gegen Abend war als wir ankamen gab es nicht mehr viel anzuschauen. So suchten wir uns einen Zeltplatz und waren anhand des vielen Waldes nicht erstaunt, dass hier wieder Bären sind. Nur sind diese Bären anscheinend sehr gerissen, denn sie schlagen Fensterscheiben ein und steigen in Autos. Aus diesem Grund mussten wir auch all unsere Lebensmittel und Hygieneartikel in bärensichere Schränke verstauen, was nicht gerade wenig Zeug war.
Nachdem wir am nächsten Morgen dann alles wieder im Auto an seinem Platz gebracht haben, ging es auf zum Tunnelpoint, wo man die typische Aussicht auf das Tal hatte. Um den vielen Leuten etwas zu entfliehen machten wir eine kleine Wanderung den Berg hinauf. Auch beim nächsten Punkt konnten wir durch eine Wanderung sehr leicht den vielen Leuten entfliehen und genossen die Aussicht und die Sonne. Um am nächsten Tag noch einen weiteren Nationalpark zu besuchen, ging es dann weiter in Richtung Süden.

Wie gewollt kamen wir dann am nächsten Tag beim Kings Canyon und Sequia National Park an und sahen uns nochmals grosse Bäume an. Diese unterschieden sich von den Redwoods eigentlich nur durch die Farbe der Baumrinde. Auch hier machten wir noch eine kleine Wanderung durch die Wälder. Am Abend ging es dann von über 2000 Meter wieder hinunter auf 600 Meter wo unser Zeltplatz lag. Nachdem wir nun entgültig genug von hohen Bäumen und viel Wald haben gehen wir wieder zurück an die Westküste auf den Highway 1 und hoffen noch auf einige schöne warme Tage.

Yosemite 1 Yosemite 2 Kings Canyon 1 Kings Canyon 2 Kings Canyon 3 Kings Canyon 4

3 Comments on “Zurück in die Natur

  1. jo, super bilder, wiä immer. diä 2 fotos mit dä bergä, wiä vomä andre planet.

    aber mi intressiert ez euen wettbewerb!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.