Über die Berge

Nach den Kalten Nächten waren wir froh wieder in etwas tiefere Lagen zu kommen. Unterwegs zu den Rocky Mountains machten wir noch im Flaming Georg National Recreation Area halt. Hier gab es einen schönen Canyon mit tiefblauen Seen und rotem Stein zu betrachten. Auch einen der anscheinend grössten Stauseen Amerikas fand sich hier. Nach einem kurzen Spaziergang und einem etwas windigen Picknick machten wir uns auf dem Weg zu einem Zeltplatz in der Nähe. Von anderen Touristen sahen wir nicht viel. Allem Anschein waren wir im tiefsten Westen wo sich alles um die Waffe und das dazugehörende Jagen drehte. Die Motorisierung dazu darf man natürlich nicht vergessen. So hatte jeder entweder einen ATV oder noch besser, einen „geländetauglichen“ Jeep.

Am nächsten Tag ging es zu den nicht wirklich erwähnenswerten Dinosaur National Monument. Hier sollten wir auf einer kleinen Wanderung Fossilien von Dinosaurier und anderen Urtieren entdecken. Uns fehlte dann allerdings die Lust lange nach Feuerzeuggrossen Eindrücken im Gestein zu suchen. So ging es dann unentdeckter Dinge weiter zu den Rockys. Bevor wir die Strecke über die Berge in Angriff nahmen, übernachteten wir nochmals in etwas tieferen Lagen.

Wir hatten Glück dass das Wetter auch am nächsten Tag noch hielt. So konnten wir ohne Schnee und mit Sonnenschein über die Rocky Mountains fahren. Um noch etwas von der Natur ohne Autostrasse zu sehen, machten wir eine Wanderung durch die Wälder. Dann ging es die kurvigen Strassen in Kolonne den Berg herauf. Es war noch eindrücklich bis auf 3700 Meter problemlos mit dem Auto fahren zu können. Auf dem Weg wieder herunter in Richtung Denver mussten wir wieder einmal feststellen, dass die meisten Amerikaner den Deutschen eine grosse Konkurrenz sind in punkto Autofahren. Da wir relativ früh wieder unten waren entschieden wir noch einen Ausflug nach Boulder zu machen, das wie sich aus dem Reiseführer bestätigt eine richtig Alternative Stadt war. Es schien als hätten sich hier alle Hippies und Grünen aus dem Mittleren Westen zusammengefunden. Dementsprechend war auch am Abend etwas los und wir fanden zur Abwechslung wieder einmal ein feines Restaurant. Wir kamen sogar noch in den Genuss von einem Gratis Freiluftfestival.

Rocky Mountains 1 Rocky Mountains 2 Rocky Mountains 3 Rocky Mountains 4 Rocky Mountains 5 Rocky Mountains 6

3 Comments on “Über die Berge

  1. I can’t believe the pace with which you two are still flying across the country. After our little one week family road trip to Santa Fe last month, I didn’t want to see the inside of a car for days. Great pictures!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.