The Windy City

Als wir am Freitagabend in Chicago angekommen sind, wurden wir ganz herzlich von den Adams empfangen. Für das Wochenende hatten sie bereits einiges geplant. So sind wir am Samstag mit Paul und Bobby in die City gefahren und haben den Hancock Tower besucht. Der Insider Tip, einfach in die Bar hochzufahren war super. Wir hatten eine sehr schöne Aussicht und konnte sich sogar ein kühles Bier gönnen. Und, danke Martina, die Aussicht auf dem Frauen-WC war Klasse! Am Abend gab es dann einen traditionellen amerikanischen Samstagabend. So wurde zuerst gegrillt, etwas getrunken und dann ein Football Spiel im Stadion besucht. Trotz der eisigen Kälte haben wir bis zum Ende ausgeharrt. Es war sehr interessant mal ein solches Spiel Live mitzuverfolgen und so auch alles dazugehörige wie man es aus den Filmen kennt.

Wieder aufgewärmt ging es am Sonntag mit wärmeren Wetter und der ganzen Familie wieder in die Stadt wo wir eine Bootsfahrt durch den Chicago River und raus zum See machten. Hier lernten wir viel über die Geschichte der Stadt und deren Bauten. Am Abend kamen wir dann in den Genuss eines richtigen Barbeque’s. Es gab feine NY Steaks, Kartoffeln und natürlich die Maiskolben. Am Montag hatte sich Paul extra feigenommen und hat uns den Millenium Park mit verschiedenen Kunstwerken und die Innenstadt von Chicago gezeigt. Nach dem Mittagessen in einem klassischen Chicago Pub ging es weiter zum Field Museum welches neben vielen grossen Ausstellungen auch das anscheinend grösste und noch am besten erhaltetene Skelett eines T-Rex vorführte. Wieder zurück in Evanston gingen Armin und ich am Abend noch nach Downtown Evanston und genossen noch einen Drink in einer gemütlichen Bar mit Livemusik.

Fortsetzung folgt…..

Chicago 1 Chicago 2 Chicago 6 Chicago 3 Chicago 4 Chicago 5 Chicago 7 Chicago 8

5 Comments on “The Windy City

  1. bi dem bild under dä bruck chund mer blues brothers in sinn 🙂

    sweet home Chicago

  2. Es lond sich wirklich mit em Fotiapparat ufs WC zgoh. Jetz müend er nu no wenn dunkel isch go, denn isch de Lake Shore Drive so richtig rot vo de Lichter.
    Gell so es Football Spiel isch spannend, wenn ma erklärt überchunnt wis got. No e schöne zit i Chicago und en liebe Gruss a alli.

  3. super cool. und dank eunä Fotis han ich immer wieder en super schönä neuä Bildschirmhintergrund. Bin im Moment also au grad z’Chicago.

    Gnüsseds no und händ ihr all diä Art Deco-Sachä scho gseh? Vor allem im Bankäviertel. Super!!! Und de T-Rex isch doch de Hammer. I dem Museum hät’s au no irgendwo Meteoritä. Wart jo immer no druf dass ich zur Superwoman mutier, sit ich diä alli aglanged han 🙂

    achach – wott grad au.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.