The Windy City Part 2

Am Dienstag machten wir uns einen gemütlichen Tag in Evanston. So gingen wir morgens etwas shoppen und gingen am Nachmittag zum Strand da das Wetter sehr schön war und wir noch einen der letzten Tage mit 30 Grad geniessen wollten. So überwindeten wir uns dann auch schnell in den doch sehr kalten Lake Michigan hineinzuspringen. Um nochmals etwas von Chicago zu sehen, ging es am nächsten Tag nochmals in die City. Um nicht fahren zu müssen nahmen wir die „L“ (die Hochbahn von Chicago) Als erstes ging es zum Alder Planetarium wo wir eine Nightsky Show besuchten. Danach ging es zum Fuss zurück nach Downtown wo wir durch die Strassen schlenderten und unser Portemonaie etwas erleichterten. Gegen Abend ging es zum Navy Pier um die Skyline von Chicago am Abend sehen zu können. Leider war dort nicht mehr sehr viel los, anscheinend ist hier alles schon auf Winter eingestellt. Wir fanden dann doch noch ein Restaurant wo wir zum Abend essen konnten. Etwas unschön war, dass wir den Wein aus Plastikbecher trinken mussten. Um Chicago bei Nacht auch noch von Oben sehen zu können, gingen wir noch hoch zum Hancock Tower in die Bar. Dort genossen wir noch einen Cocktail bei wunderbarer Aussicht auf die Stadt.

Am Donnerstag gingen wir dann morgens zu Lizzy’s Geschäft, wo Armin und ich in den Genuss einer Massage kamen. Während ich entspannen konnte hat Armin das Auto putzen lassen. Es war spannend zu sehen, wie 5 Leute herumrennen und das Auto „von Hand“ waschen. Wieder einmal Job’s die man bei uns nicht findet. Nach der wohltuenden Massage fühlten wir und wie neugeboren. Bei so viel gutem für den Körper musste auch etwas für den Hunger ran. So gingen wir in ein Restaurant wo man eine Spezialität von Chicago bekommt, die Deep Dish Pizza. Man stelle sich eine Pizza vor mit doppelt so dickem Boden und einem Belag wie bei einem Kuchen wobei man von den Toppings vor lauter Käse fast nichts mehr merkte. Nach zwei kleinen Stücken hatten wir dann auch bereits genug. Um uns für die super Beherberung etwas revanchieren zu können, kochten Armin und ich am Abend das Nachtessen. Der Abend war ein schöner Ausklang zu den schönen und erholsamen Tagen in Chicago.

Wir möchten der ganzen Familie nochmals ganz herzlich für den schönen Aufenthalt hier in Evanston danken. In Chicago werden wir sicher nicht das letzte mal gewesen sein.

Chicago 9 Chicago 10 Chicago 11 Chicago 12 Chicago 13

3 Comments on “The Windy City Part 2

  1. gäll, die Massage ist wunderbar. Und das mit dem Autoputzen fänd ich auch total cool. Und ich denke, die 5 Jungs kosten noch weniger als bei uns die Waschstrasse. jänu…

    Ja ja, die Deep Dish Pizza. Ein echtes Unikat und mit 2 Stücken habt ihr aber viel gegessen, wir haben fast die ganze Pizza im Doggybag mit nach Hause genommen. 🙂

    Und diese Aussicht. Herrlich. Möchte also auch grad wieder nach Chicago.

  2. Hoi Zämä

    …und wo gots jetzt herä? D’Föteli von Chicago sind super! Jetzt händ er dä ganz Familiä-Schluch hinder eu – oder hät’s doch no öpper umä vo the old country?? 😉

  3. Hoi Ma

    Mer gönd jetzt wieter Richtig Minneapolis und Yellowstone und bis mer wieder in Dallas sind, gits niemert me wo mer no chöntet go bsueche… oder? Nöd dass plötzli no irgendwelchi verwandte fürechömed 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.