Die Badlands

Nach einer langen Fahrt durch die endlosen Weiten von South Dakota sind wir schliesslich doch noch Gegen Abend in den Badlands angekommen. Als wir dann durch den Eingang fuhren, waren wir von der Aussicht überwältigt. Es war so eine richtige Urzeitstimmung.. hier könnte problemlos ein Alienfilm gedreht werden. Man muss allerdings dazu sagen, dass hier das Wetter eine grosse Rolle spielte. Der Himmel war wolkenverhangen und es windete ziemlich fest. Dementsprechend war es uns dann auch zu kalt noch eine Wanderung zu machen. Wir suchten uns einen Zeltplatz in der Nähe und versuchten die Zeit irgendwie rumzubringen. Dazu kam noch, dass wir bereits wieder eine Stunde gewonnen hatten, da wir eine neue Zeitzone erreichten. Ich möchte mir gar nicht ausdenken, was wir gemacht hätten wenn wir nur ein kleines Auto gehabt hätten…. man gewöhnt sich daran das Auto als „Stube“ zu nutzen. In der Hoffnung dass es am nächsten Tag schöneres Wetter ist, gingen wir dann früh zu Bett.

Das hoffen hatte sich gelohnt, wir standen auf und es war wolkenloser Himmel. Nach dem Frühstück ging es dann auf zu dem Loop durch den Park. Hier gab es einige Aussichtspunkte und Trails zu machen. Um die Gegend genauer zu erkunden, machten wir eine zweistündige Wanderung. Wie bis jetzt fast in jedem Park gab es auch hier gefährliche Tiere, so mussten wir uns vor den Klapperschlangen in Acht nehmen (Haben aber keine gehört oder gesehen). Dafür eine Menge anderer Tiere, bei denen man überrascht war, dass diese hier überhaupt leben können. Nachdem wir den Loop durch den Park abgefahren waren, ging es dann weiter in Richtung Mount Rushmore wo wir unser Lager für die nächsten Tage aufstellten.

Hier noch einige Pics:
Badlands 1 Badlands 6 Badlands 4 Badlands 5 Badlands 3 Badlands 2

4 Comments on “Die Badlands

  1. jo, stimmt, hansruedi!
    ähhhh….. hani diä nöd erscht gad irgenwo gseh? weiss au nümä genau.

  2. Ihr händ alli das „Beastie Boys“ Syndrom – däbi tönt eh jedes liäd glich 😉
    isch ja dütlich s’ghörä diä Wochä in DRS 3!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.