Der grösste der Canyons

Bevor wir den Grand Canyon Live zu Gesicht bekamen, haben wir noch den berühmten Film im IMAX Kino angeschaut. Der Film machte uns „gluschtig“ auf eine Tour mit Helikopter, Flugzeug oder einer Bootstour. Wir mussten uns aber leider mit dem Blick von Oben nach unten begnügen. Danach ging es zum Visitor Center und wir waren überrascht wie viele Touristen noch hier sind. Wir informierten uns über Wandermöglichkeiten und Zeltplätze. Um sicher einen Platz zu ergattern gingen wir zuerst zum Zeltplatz. Um keine Zeit zu verlieren wurde schnell etwas gegessen und etwas Proviant für die Wanderung eingepackt. Dann ging es den Canyon hinunter. Wir konnten so einigermassen dem grossen Touristenauflauf entfliehen. Der Weg führte uns hinunter zum Canyon. Um bis zum Fluss zu kommen, müsste man schon unten übernachten und dafür hatten wir leider nicht die richtige Ausrüstung. So ging es dann beim zweiten Punkt wieder 650m herauf. Ziemlich geschafft sind wir dann oben angekommen, genau rechtzeitig um noch einige Fotos beim Sonnenuntergang zu schiessen.

Am nächsten Morgen fuhren wir dann noch die Strassen ab und sahen uns einige Overlooks an. Allerdings konnten diese mit der Aussicht von vorherigen Tag nicht mithalten. So hatten wir dann auch bald genug und sind weiter Richtung Ausgang gefahren.

Bevor wir den Zion Nationalpark erreichten, übernachteten wir bei Page und Lake Powell. Der Zeltplatz wir einmalig. Wir konnten mit dem Auto über Sand zum Strand fahren und direkt am See parken. Der einzige Nachteil war, dass es keine Picknick Tische hatte, so mussten wir leider Gottes „auswärts“ kochen. Zum Glück hatte es in der Nähe eine „Picknick Aera“ (Im zur Verfügungstellung von Picknickbereichen und Campingplätzen sind die Amerikaner ungeschlagen). Am morgen darauf machten wir noch eine Gratisführung in dem Staudamm beim Glen Canyon. Eigentlich stand auch noch die Besichtung vom Antelope Canyon auf dem Programm, aber die obligatorische geführte Tour war uns dann zu teuer (Man muss ja für ein späteres Mal auch noch was zu sehen haben). So ging es dann direkt zum Zion Nationalpark.

Grand Canyon 1 Grand Canyon 2 Grand Canyon 3 Grand Canyon 4 Grand Canyon 5 Glen Canyon 1 Glen Canyon 2

2 Comments on “Der grösste der Canyons

  1. ja, da chämt grad au wieder amol mit – mit em Van hettet mir au ä bitz meh Platz als dazumal im Honda 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.